Da es eine Vielzahl an unterschiedlichen Varianten des Berliner Bildes gibt,
habe ich diese von der Französisch Hauptseite ausgegliedert und zeige hier
diese verschiedenen Blätter mit ausgewählten Karten, zum direkten Vergleich.

Das Berliner Bild ist wohl im zweiten Drittel des 19. Jahrhunderts entstanden.
Es wird auch als Stralsunder Bild bezeichnet und hat wohl auch seinen Ursprung in Stralsund.
Nach der Übernahme der Berliner Spielkartenfabrik Eduard Büttner durch die Vereinigte Stralsunder Spielkartenfabrik im Jahre 1907 liessen die Stralsunder "Berliner Spielkarten" auf die Blätter drucken.
Daher stammt wohl der Name "Berliner Bild" .
Mittlerweile ist in der Fachpresse Weltweit nur noch vom "Berliner Bild" die Rede.
Ein "Berliner Bild" wurde/wird von fast jedem Hersteller produziert.

Da die Geschichte des Berliner Bildes eng mit der Firmengeschichte der Altenburger und Stralsunder Spielkartenfabrik (ASS) und der Skatstadt Altenburg allgemein verknüpft ist, soll das hier an Beispielbildern von Spielen aufgezeigt werden.
Die zeitlichen Angaben über Firmenzusammenschlüsse oder Übernahmen stammem aus einem Geschäftsbericht der ASS aus dem Jahr 1983.
In diesem ist ein Stammbaum der Firmengeschichte abgedruckt.
Andere Infos wiederum sind aus einem der Bücher die unter Literatur aufgeführt sind.

Bei den Angaben zu den Steuerstempeln kann es sich immer nur um ca. Angaben handeln.
So wurden Spiele erst beim Verkauf gestempelt und das kann Jahre nach der Herstellung gewesen sein.
Ebenso wurden nicht verbrauchte Stempel noch weiter benutzt obwohl bereits neuere verfügbar waren.

Hier noch ein paar typische Merkmale des Berliner Bildes.
Die vier Buben halten alle Hellebarden in ihrer linken Hand.
Die vier Damen haben alle eine Blume in der Hand.
Die Könige haben alle eine geschlossene Krone mit Bügeln auf.
Der Treff König hält ein ovales Schild in der rechten Hand.
Der Pik König hat eine Harfe mit Kopf in der rechten Hand.
In der rechten Hand vom Herz König ist ein Reichsapfel zu sehen.
Drei der Könige haben ein Zepter in der linken Hand und einer ein Schwert.
Das Schwert hat bei den meisten Spielen der Herz König.
Die Asse haben niemals besondere Merkmale oder irgendwelche besonderen Darstellungen.
Einzelne Abweichungen von den Hauptmerkmalen sind jedoch bei einigen Spielen vorhanden.


Hier ein altes unvollständiges Spiel von unbekannten Hersteller.
Bei diesem Spiel gleichen bereits einige Figuren dem Berliner Bild.
Das Spiel entspricht ähnlichen Spielen von ca. 1825



Ein Spiel von C.A. Müller aus Berlin.
Es ist mein ältestes Berliner Bild.
Bei diesem Spiel tragen alle Könige noch eine offene Krone.
Die Damen haben auch nicht wie üblich eine Blume sondern andere Gegenstände in der Hand.
Karo Dame einen Brief, Herz Dame ein Herz, Pik Dame ein Blatt und die Treff Dame ein Kreuz.
Steuerstempel Königreich Preussen 8 Silbergroschen Berlin ca. 1850



Das Berliner Bild findet sich auch auf allerlei anderen Gegenständen wieder.
Als Werbung oder auch nur zur Deko.

Hier auf einigen Postkarten,Einladung, Briefmarken u.s.w.: